Prof. Dr. Hans-Jürgen Stellbrink

 

Studium

1976 – 1982 Universität Hamburg

1982 Approbation als Arzt

(Gesundheitsbehörde Hamburg)


Ausbildung und Ärztliche Tätigkeit im Krankenhaus

1984-1987 Assistenzarzt an der Hämatologischen Abt. des AK St. Georg in Hamburg

1987-2005 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, später Oberarzt an der I. Medizinischen Klinik des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (Direktor: Prof. Dr. H. Greten), dort Weiterbildung zum Facharzt für Innere Medizin mit Zusatzbezeichnung Infektiologie sowie der Zusatzqualifikation Infektiologe (DGI); Aufbau und Leitung des Bereichs Infektiologie mit Infektionsstation und Infektionssprechstunde

Hygienebeauftragter der Medizinischen Kernklinik und Poliklinik

Beauftragter für studentische Lehre an der Medizinischen Kernklinik und Poliklinik


Tätigkeiten als niedergelassener Arzt

2005 niedergelassen als Facharzt für Innere Medizin im ICH Hamburg

seit 01.04.2007 ortsübergreifende Gemeinschaftspraxis ICH Stadtmitte

und ICH Grindel (Infektionsmedizinisches Centrum Hamburg)


Wissenschaftliche Arbeit und Lehre

1982 Promotion am Anatomischen Institut des Universitätsklinikums
Hamburg-Eppendorf

2000 Habilitation und Verleihung der Venia legendi

2005 Ernennung zum Professor gem. §17,2 HmbHG

Seit 2005 Wissenschaftlicher Direktor des ICH Study Center

Seit 1987 Prüfarzt in zahlreichen nationalen und internationalen Studien zur
HIV-Infektion, AIDS und Hepatitis C

Veröffentlichung von wissenschaftlichen Artikeln und Buchbeiträgen, Gutachtertätigkeit für internationale Fachzeitschriften und Organisationen sowie nationale und internationale Vortragstätigkeit

1998 AIDS-Forschungspreises der Deutschen Gesellschaft für Infektiologie gemeinsam mit Prof. Paul Racz, Dr. Klara Tenner-Racz und Dr. Jan van Lunzen

Kongresspräsidentschaft und Organisation des ersten gemeinsamen 9ten Deutschen/14ten Österreichischen AIDS-Kongresses 2003 in Hamburg

Lehrtätigkeit am Fachbereich Medizin der Universität Hamburg
(Vorlesungen und Unterricht am Krankenbett)


Weitere Tätigkeiten und Qualifikationen

2005 Zuerkennung der Zusatzbezeichnung Infektiologe, Fachprüfer
der Ärztekammer Hamburg
Vorstandsmitglied der Deutschen AIDS-Gesellschaft (DAIG e.V.) als
Wissenschaftlicher Sekretär
Leitlinien-Beauftragter der DAIG

2010 Berufung in den Nationalen AIDS-Beirat der Bundesregierung
Mitglied in der DAGNÄ und der Deutschen Gesellschaft für Infektiologie (DGI)


Eigene Praxis

2005 Niedergelassen als Facharzt für Innere Medizin in Hamburg, Grindelallee 35 

seit 01.04.2007 ortsübergreifende Gemeinschaftspraxis ICH Stadtmitte und ICH Grindel (Infektionsmedizinisches Centrum Hamburg)


Fremdsprachen: Englisch, Französisch, Schwedisch